Göttin Amira

by • 12. November 2013 • Deutschland, GeldherrinnenComments (0)7868

Göttin Amira liebt es ihre Sklaven herum zu scheuchen und dazu das Geld welches ihr diese Sklaven zu Füssen legen.

Göttin Amira erzieht ihre Sklaven nach ihren strengen Regeln und erst wer es sich verdient hat wird in den Genuss kommen diese Göttin Live zu treffen.

Ihre Sklaven hat sie in 4 Stufen aufgeteilt.

goettin-amira-1Stufe 1) Die Ameise
Der Sklave ist nichts und darf nur selten auf Nachrichten von seiner Herrin hoffen. Er sollte die Herrin ausser mit Zahlungen nicht belästigen. Erst wenn er dies gut durchführt wird er befördert.

Stufe 2) Geldhure
Als Geldhure beginnt für den Sklaven die eigentliche Ausbildung und er erhält vereinzelt Aufgaben die er erledigen muss. Selbstverständlich ist das Geldhuren pünktlich Zahlungen liefern und erst wenn es ausgeprochen gute Geschenke gemacht werden, ist die Stufe 3 in greifbarer Nähe.

Stufe 3) Sklave
Als Sklave wird man Göttin Amira nicht nur noch mehr Geld zu Füssen legen müssen, sondern man erhält auch deutlich mehr Aufmerksamkeit und persönliche Aufgaben. Ein Chat mit der Herrin ist für ihre Sklaven ebenfalls gestattet.

Stufe 4) Edel Sklave
Für den Platz des Edelsklaven hat Göttin Amira nur eine Stelle frei. Wieso sollte sie ihre kostbare Zeit auch für mehr Sklaven opfern. Wer dieser Edelsklave sein wird steht nicht fest und es wird klar davon abhängen wieviel Luxus der zukünftige „Edel Sklave“ der Herrin bieten kann.

Göttin Amiras spezialität sind Schuldscheine und andauernde Keuscherziehung. Dies bringt der Herrin die meiste Freude.

Als sehr junge Göttin, geboren 1994, sticht sie sicherlich hervor und ihr aussehen ist einfach umwerfend.

Ihren Fetisch und Dominanz hat sie schon seit über 1 Jahr und hält sich derzeit auch einen Haussklaven.

Mehr von Göttin Amira gibt es auf ihrer Webseite: www.göttin-amira.com

goettin-amira-2goettin-amira-3

Related Posts

Schreibe einen Kommentar